RSS

Archiv für den Monat Oktober 2012

Nanowrimo der Monat des Schreibens

Wie so viele andere auch ist der November für mich der Monat des Nanowrimo, diesem Projekt verdanke ich viel, dadurch habe ich gelernt wie wichtig es ist einen guten Plan von seinem Werk zu haben.

Dieses Jahr werde ich meinen Nano, wie einige andere auch, auf diesem Blog ein wenig dokumentieren, Schnipsel werden dazu gehören.
Mein Projekt dürfte sich der Humoristischen High-Fantasy zuordnen lassen und wird dementsprechend nicht besonders ernst ablaufen.

Wer nun die Heldenreise durch ein imaginäres Land erwartet, der wird entträuscht werden, denn meine Protagonisten sitzen im Gefängnis fest. Auch wer erwartet man würde sie dabei beobachten wie sie ihre Flucht planen, der wird enttäuscht, denn sie bleiben bis zum schluss im Gefängnis.

Es ist auch kein normales Gefängnis, sondern eines in welchem man die kriegswichtigen Geiseln inhaftiert. Unter diesen Geiseln befinden sich meine Protagonisten, welche einen Weg finden aus dem Gefängnis heraus den Krieg zu sabotieren. Genauer werde ich während meines Nanos auf den Plot eingehen, ich möchte euch allerdings heute schon meine sechs Hauptakteure vorstellen:

  1. Leo, einMensch, von Beruf Major, er ist ein Seelenfreund der mit Drachen kommunizieren kann und Mitglied der Drachenritterstaffel in der aukarischen Armee
  2. Tlamati, ein Dämonen-Nachtelf-Mischling, weil der Krieg viele seiner Verwandten getötet hat, ist er nun der Erbe des Königs von Mahasti, einem Dämonenstaat, von Beruf ist er Dieb
  3. Ctilali, eine Schlangendämonin, die eine hervorragende Schützin und die älteste Tochter eines mahastischen Adligen ist, von Beruf her ist sie Rechtsanwältin
  4. Nerwen, eine Elfe die eine Trickbetrügerin ist und gerne den Beruf der Schauspielerin ergreifen möchte.
  5. Pax, ein Bergnom der gerne Koch wäre, aber mit dem Beruf des Alchemisten eine hervorragende Wahl für seine Fähigkeiten getroffen hat
  6. Alastríona, die Prinzessin des Kiotekischen Königs ist zur Hälfte eine Banshee und kann mit ihrem Begleitvogel Tschori Krankheiten und Verletzungen heilen, aber wie jede Banshee sieht auch sie den Tod vorraus.

Wer nun neugierig geworden ist, den lade ich herzlich ein im November einige Schnipsel zu verfolgen und sich mit mir durch die Abenteuer dieser Truppe zu wurschteln. Ich freue mich schon darauf, so wie ich mich letztes Jahr auf meine Magier freute.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 23, 2012 in Kreatives, Roman, Schreiben